02. August 2019 ab 20 Uhr | Mir sans

MirSans Banner Bild

Den nicht nur in Österreich legendären Austropop hat sich die Coverband „Mir sans“ auf ihre Fahnen geschrieben. Die vier Musiker aus Eschelbach, Neckarbischofsheim und Offenau, die alle in zahlreichen anderen Bands ihre musikalische Erfahrungen gesammelt haben, sind beseelt von den Musikgrößen aus dem Alpenland.

So sind es auch in erster Linie die Austropoplegenden Wolfgang Ambros, STS, Reinhard Fendrich, Hubert von Goisern, Ostbahn Kurti, Falco und andere Stars aus der Austropopszene, deren Lieder die vier Musiker auf ihre eigene Art covern. Nicht fehlen dürfen aber auch andere Mundartbands, wie beispielsweise die Spider Murphy Gang aus Bayern. Gekrönt wird das Ganze von eigenen Texten zu bekannten Songs. So wurde aus „Money for Nothing“ von den Dire Straits „Goild für nix“ und aus „Death Flower“ von den Rolling Stones „Klane Susi“, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Sänger und Gitarrist Peter Fertig, bis zu seinem sechzehnten Lebensjahr in Bayern aufgewachsen, beherrscht den österreichischen Dialekt mit leicht bayrischem Einschlag perfekt. Die zweite Stimme singt der Neckarbischofsheimer Bernhard Lorenz, der vor allem mit seiner Sologitarre für den richtigen Gitarrensound und markante Gitarrensolis sorgt. Für Fülle und Rhythmus sowie die dritte Stimme im Chor ist der Offenauer Bassist Peter Lechner zuständig, der zusammen mit Peter Fertig zu den Gründern der Band gehört. Der Eschelbacher Schlagzeuger Peter Helm sorgt für den richtigen Groove und macht damit das Quartett perfekt.

 

Vier Musiker, eine Leidenschaft – Austropop.

www.mirsans.weebly.com/